Lyme Borreliose

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht



Synonym(a)

Borreliose, Lyme-Krankheit, Zeckenborreliose

Englischer Begriff: Lyme disease

Erreger

Borrelia burgdorferi

Verbreitung

Weltweit in Gebieten unterhalb von 1000 m

Übertragung

Infizierte Zecken der Art Ixodes ricinus (Holzbock) übertragen Borrelia burgdorferi beim Stich.

Inkubationszeit

Stadium 1: 1 - 6 Wochen
Stadium 2: Mehrere Wochen bis Monate
Stadium 3: Mehrere Jahre

Symptomatik

Stadium1: Grippeähnliche Symptomatik , evtl. Ausbildung eines Erythema chronicum migrans, Lymphadenitis
Stadium 2: Herzbeteiligung (Myokarditis), neurologische Symptome (Meningoradikulitis Bannwarth, Facialisparese, Meningitis, Enzephalitis)
Stadium 3: Akrodermatitis chronica atrophicans (Pergamenthaut), Lyme-Arthritis, progressive Enzephalomyelitis

Komplikationen

AV-Block, Neuroborreliose, Postborreliose-Syndrom, chronische neurologische Manifestation, Fehlgeburt

Prognose

Bei ineffektiver Therapie des Stadium 1 kann die Erkrankung in ein chronisches Stadium übergehen.

Diagnostik

Blut: IgM AK, IgG Ak, Erregernachweis in der PCR
Liquor: IgM AK, IgG AK
Urin: Borrelien DANN
Biopsie: Synovia, Haut
CAVE: Kreuzreaktionen mit TPHA und SLE möglich!

Differentialdiagnose

Meningitis anderer Genese, Myokarditis anderer Genese, Arthritis anderer Genese, Polyneuropathie

Therapie

Doxycyclin, Erythromycin, Cephalosporine

Prophylaxe

Schutz vor Zeckenstichen durch hautbedeckende feste Kleidung und geschlossene Schuhe. Vermeiden Sie den Aufenthalt in hohem Gras und im Unterholz. Nach möglicher Exposition sollte der Körper nach Zecken abgesucht werden.

Immunisation

Impfstoffe befinden sich in Erprobung.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS