Lambliasis

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht


Synonym(a)

Giardiasis

Englischer Begriff: Lambliasis, giardiasis

Erreger

Giardia lamblia, Lamblia intestinalis

Verbreitung

Prinzipiell weltweites Vorkommen, mit deutlicher Häufung in Afrika, Asien und Südamerika. Die Ausbreitung wird durch schlechte hygienische Verhältnisse begünstigt.

Übertragung

Die Infektion erfolgt fäkal-orale, sowie durch verunreinigte Lebensmittel und Getränke. Fliegen dienen als Vektoren.

Inkubationszeit

wenige Tage bis mehrere Wochen

Präpatenz

3 - 4 Wochen

Patenz

Mehrere Jahre

Symptomatik

Der Verlauf ist oft asymptomatisch. Bei Erkrankung tritt Durchfall auf. Dieser ist typischerweise gelblich gefärbt, schaumig und übelriechend. Die Entleerung erfolgt meist "explosionsartig". Der Stuhl enthält weder Schleim noch Blut.
Uncharakteristische Beschwerden wie Flatulenz, Übelkeit und Stuhlunregelmäßigkeiten mit Wechsel zwischen Diarrhoe und Obstipation können über Jahre betehen.

Komplikationen

Dehydratation, Malabsorption, Cholangitis, Cholecystitis

Prognose

Unter adäquater Therapie restitutio ad integrum

Diagnostik

Blut: IgM, IgG
Stuhl: Zysten
Duodenalsaft: Zysten

Differentialdiagnose

Diarrhoe anderer Genese

Therapie

Rehydratation, Metronidazol. Die antibiotische Therapie ist bei asymptomatischen Personen in Endemiegebieten nicht indiziert, weil die Re-Infektionsrate hoch ist.

Prophylaxe

Vermeidung von verunreinigten Speisen und Getränken, gründliches Waschen der Hände vor dem Essen.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS