ASP - Amnesic Shellfish Poisoning

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht


Krankheitsnamen:
ASP – Amnesic Shellfish Poisoning

Erreger

Domosäure (engl. Domoic Acid), die durch Algen der Gattung Pseudo-nitzschia (Diatomeen, Bacillariophyceae) produziert wird.

Verbreitung

Bekannt aus Kanada, Washington und Oregon, auch aus Spanien, Korea und Neuseeland wurden bereits Fälle von ASP gemeldet.

Entwicklungszyklus:
Das Wirkprinzip dieses hitzestabilen und als Neurotransmitter fungierenden Toxins besteht in der Daueraktivierung der Glutamatrezeptoren. Eine Konzentration von ungefähr 200 mg/g Feuchtgewicht kann schon zu Vergiftungserscheinungen beim Menschen führen. Domosäure ist ein Analogon zu Kainsäure (kainic acid) und Glutaminsäure (glutamic acid) und bindet an die gleichen Rezeptoren im ZNS.

Übertragung

Verzehr von Schalentieren meist Muscheln z.B. Austern, selten auch Fische und Krabben.

Inkubationszeit

24 Stunden nach dem Konsum kontaminierter Schalentiere treten erste Symptome auf.

Symptomatik

Innerhalb von 24 Stunden entwickelt sich eine Gastroenteritis (Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall). In schweren Fällen kommen innerhalb von 48 Stunden auch neurologische Phänomene (Benommenheit, Cephalgie, Krämpfe, Desorientiertheit, Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, Atemprobleme, Koma) hinzu. Akut können auftreten: Hyporeflexie (Reflexabschwächung), Hemiparesis (Halbseitenschwäche), Ophthalmoplegia (Lähmung von inneren oder äußeren Augenmuskeln); and Myoclonus (Schüttelkrämpfe) besonders im Gesicht.

Komplikationen

Besonders gefährlich ist die Intoxikation für ältere Personen. Chronische neurologische Symptome können auftreten. Besonders gefährdet sind auch junge Menschen besonders mit Vorerkrankungen wie Diabetes, chronischen Nierenbeschwerden, Hypertension und wiederholten transienten ischaemischen Attacken.

Prognose

Kann tödlich verlaufen.

Diagnostik

Maus-Essay. HPLC zum Nachweis von Domosäure in Schalentieren.

Differentialdiagnose

Alzheimer, Korsakoff's Syndrom, die akuten Symptome sind milder als bei PSP.

Therapie

Symptomatisch und supportiv, bei akuten Symptomen Diazepam und Phenobarbital.

Prophylaxe

In betroffenen Regionen verzicht auf den Genuss von Muscheln und anderen Schalentieren. Warnungen der Behörden beachten.

Achtung

Toxine sind hitzestabil, werden beim Kochen nicht inaktiviert!


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS