Trichostrongyloidiasis

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht


Synonym(a)

Trichostrongyliasis

Erreger

Trichostrongylus spp..

Verbreitung

Weltweit. Gehäuft ländliche Gebiete Asiens.

Übertragung

Orale Aufnahme infektiöser Larven mit verschmutzten Salat, Gemüse oder Trinkwasser, Einheimische über Kauen verschmutzten Khats oder der Verarbeitung von Kuhfladen.

Inkubationszeit

3 Wochen.

Präpatenz

25 Tage.

Patenz

5-8 Jahre.

Symptomatik

Symptomatik abhängig von Befallsstärke. Unspezifische Darmbeschwerden. Bei ausgeprägtem Befall Übelkeit, Durchfall, epigastrische Schmerzen und milde Anämie.

Diagnostik

Einachweis im Stuhl (Flotationsmethode). Stuhlkultur zur Abgrenzung von Hakenwürmern. Mäßige Eosinophilie (10 - 15%), leichte Anämie. Bei schwerer Infektion okkultes Blut im Stuhl.

Therapie

Pyrantel, Albendazol, Bephenium, Mebendazol, Levamisol.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS