Taeniasis solium

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht


Synonym(a)

Schweinebandwurmkrankheit

Erreger

Taenia solium.

Verbreitung

Weltweit durch Verzehr von Schweinefleisch.

Übertragung

Verzehr finnenhaltigen Schweinefleischs.

Inkubationszeit

8 - 10 Wochen.

Präpatenz

8 - 18 Wochen.

Patenz

20 (- 25) Jahre, evtl. lebenslang.

Symptomatik

Meist unspezifische Darmbeschwerden. Perianaler Juckreiz, abdominelle Beschwerden mit epigastrischen oder periumbilikalen Schmerzen, Inappetenz, Heißhunger, Schwindel und Gewichtsverlust.

Diagnostik

Nachweis von Proglottiden. Eventuell Einachweis als anales Abklatschpräparat. Eier von Taenia saginata und Taenia solium sind morphologisch identisch. Unterscheidung über Kopf (Scolex) oder Glieder (Proglottiden) möglich. Eier von Taenia solium in Proglottiden und Stuhl sind infektiös (Zystizerkose). Selten Eosinophilie.

Therapie

Praziquantel, Niclosamid. Zur Prophylaxe ev. Antiemetica, um eine Neuinfektion mit der Folge einer Zystizerkose zu vermeiden.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS