Balantidium coli-Infektion

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht



Synonym(a)

Balantidienruhr, Balantidiasis, Balantidium-Coli-Infektion

Definition und

Erreger

Balantidium coli ist das größte humanpathogene Protozoon. Bei Erkrankung verursacht es Diarrhoe. Ein asymptomatischer Verlauf ist ebenfals möglich.

Verbreitung

Weltweit

Übertragung

Fäkal-orale Infektion über verunreinigte Nahrungsmittel und Getränke sowie durch Fliegen.

Inkubationszeit

Tage-mehrere Wochen

Präpatenz

4 Tage-mehrere Wochen

Patenz

bis zu mehreren Jahren

Symptomatik

Der Verlauf ist häufig klinisch inapparent. Bei Erkrankung wechselt die Symptomatik oft zwischen Diarrhoe und Obstipation. Akute Symptome sind Übelkeit, Erbrechen sowie breiig/blutig/schleimige Durchfälle und Tenesmen. Selten kommt es infolge von Gewebsinvasion zur Perforation der Darmwand und zur Peritonitis
.

Diagnostik

Stuhl: Trophozoiten oder Cysten

Therapie

Tetracyclin, Metronidazol

Prophylaxe

Vermeidung von verunreinigten Nahrungsmitteln und Getränken. Gründliches Händewaschen vor dem Essen.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS