Informationen der Gelben Liste ®

Röteln-Impfstoff HDC Mérieux® Tr.-Subst. + Lsgsm. zur i.m. od. s.c. Inj.



Kombipräparat Röteln, lebend, abgeschwächt
Pasteur Mérieux MSD


--------------------------------------------------------------------------------



Zusammensetzung:
1 Impfdos. (0,5ml) enth.: lebendes abgeschwächtes Rötelnvirus Stamm WISTAR RA 27/3, gezüchtet auf Zellkulturen menschl. Diploidzellen: mind. 1000 GKID50. Hilfsst.: Aminosäuren, Glutaminsäure, Zucker, Salze, Vitamine, Humanalbumin, Dextran 70, Harnstoff, Phenolrot, Neomycin in Spuren, Wasser.
Anwendung:
Aktive Immunisierung gegen Röteln.
Gegenanzeigen:
Pers. m. akuten behandlungsbedürftigen Erkrankungen sollten frühestens 2 Wo. nach Genesung geimpft werden; angeborene, erworbene od. therapiebedingte Beeinträchtigung d. körpereigenen Abwehr.
Schwangerschaft:
Kontraindiziert (keine Konzeption in den der Impfung folgenden 3 Mo.).
Nebenwirkungen:
In der präpubertären Phase wird die Impfung gut vertragen. Gelegentl. wurden Fieber, Kopfschmerzen, allg. Abgeschlagenheit, gastrointestinale Störungen. Selten Lokalreaktionen wie Rötung u. Schwellung. In der postpubertären Phase können vorübergehende Lymphknotenschwellungen, rötelnähnliche Exantheme, Muskelschmerzen, Gelenkentzünd. u. Gelenkschmerzen beobachtet werden. In Einzelfällen wurden allerg. Reakt., Erkrank. des peripheren u./od. zentralen Nervensystems sowie eine Verminderung der Blutplättchen beobachtet.
Wechselwirkungen:
Zu Bluttransfusionen oder einer Applikation von Immunglobulinpräparaten sollte ein zeitlicher Abstand von 3 Mo. eingehalten werden. Der Röteln-Impfstoff HDC Mérieux® kann gleichz. m. anderen Virus-Lebendimpfstoffen wie Polio, Mumps, Masern, Gelbfieber u. BCG angewendet werden. Zwischen der Röteln-Impfung u. Lebendimpfungen gegen Windpocken ist ein Zeitabstand von mind. 4 Wo. einzuhalten. Zu Impfungen m. inaktivierten Impfstoffen od. Toxoid-Impfstoffen ist kein zeitlicher Abstand erforderlich. Nach Röteln-Impf. kann die Empfindl. gegenüber Tuberkulin u. a. Recall-Antigenen für 4 Wo od. länger herabgesetzt werden.
Dosierung:
1 Verabreichung der Dosis v. 0,5ml.


--------------------------------------------------------------------------------


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS