Informationen der Gelben Liste ®

Engerix®-B Kinder, Hepatitis-B-Impfstoff Susp. z. i.m. Inj. in Fertigspr.


Hepatitis-B-Oberflächenantigen Hepatitis-B-Antigen, gentechnisch hergestellt
SmithKline Beecham Pharma

--------------------------------------------------------------------------------

Zusammensetzung:
-Susp. z. i.m. Inj. in Fertigspr.: 1 Impfdosis (0,5ml) enth.: Hepatitis-B-Oberflächenantigen 10mcg gentechnisch hergestellt in Hefezellen. Hilfsst.: Aluminiumhydroxid-Gel (Algeldrat), 2-(Ethylmercurithio)benzoesäure, Natriumsalz (Thiomersal), Polysorbat 20 ( Tween 20), Natriumhydrogenphosphat, Natriumchlorid, Wasser f. Inj.-Zwecke.
Anwendung:
Aktive Immunisierung v. Neugeb., Kleinkdrn. u. Kdrn. bis zum vollend. 15. Lebensj. geg. Infektionen m. Hepatitis-B-Viren aller bek. Subtypen.
Gegenanzeigen:
Akute u. m. Fieber einhergehende Erkrankungen.
Anwendungsbeschränkungen:
Nicht i.v. injizieren!
Nebenwirkungen:
Lokalreaktionen (Rötungen, Schwellungen, Schmerzen). S. auch Fach- u. Gebrauchsinfo.
Hinweise:
Ein Zeitabstand zu anderen Impfungen ist nicht erforderlich.
Dosierung:
i.m. Inj., bei medizin. Indikation auch s.c. möglich. Neugeb., Kleinkdr. u. Kdr. erhalten 10mcg (0,5ml) HBsAg: 1. Dosis - zu Beginn der Impfserie, 2. Dosis - 1 Mon. nach der der 1. Inj., 3. Dosis - 6 Mon. nach der 1. Inj. Sollte ein schnellerer Impfschutz erforderl. sein, erhalten Neugeb. HBsAg- pos. Mütter, Kdr., die mit Hepatitis-B-Infizierten in einem Haushalt leben od. Reisende in Endemiegebiete 10mcg (0,5ml) HBsAg: 1. Dosis - zu Beginn der Impfserie, 2. Dosis - 1 Mon. nach der 1. Inj., 3. Dosis - 2 Mon. nach der 1. Inj., 4. Dosis - 12 Mon. nach der 1. Inj.


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS